Action pur beim SBX-Tourfinale in Melchsee-Frutt 27. Mrz 2018

Action pur beim SBX-Tourfinale in Melchsee-Frutt

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Crosserinnen und Crosser der Audi Skicross Tour und der Audi Snowboard Series ein letztes Mal in dieser Saison auf dem Berg. In Melchsee-Frutt wurde somit neben dem Tagessieg auch um die Gesamtwertung gekämpft.

Um den Saison-Abschluss gebührend zu feiern, trafen sich die Skicross- und Snowboardcracks gleich gemeinsam in Melchsee-Frutt. Beim Tourfinale der Audi Skicross Tour und der Audi Snowboard Series zeigten die Akteure ihr ganzes Können und zelebrierten bei herrlichem Winterwetter und perfekten Schneeverhältnissen die gemeinsame Leidenschaft.

Race Director Didi Waldspurger ermöglichte den gemeinsamen Event mit einem speziellen Streckenbau. Er schuf einen Kurs, der die Eigenheiten beider Disziplinen berücksichtigte, indem er an einer Stelle eine Negativkurve für die Skicrosser einbaute, während die Snowboardcrosser daneben eine Steilwandkurve zu absolvieren hatten. Dank der funktionierenden Zusammenarbeit mit den Sportbahnen Melchsee-Frutt und der super Unterstützung der beiden Skiclubs von Kerns und Giswil stand einer reibungslosen Organisation somit nichts im Weg.

Kein Vorbeikommen an der Schweizermeisterin
Im Snowboardcross bewies Sina Siegenthaler, wieso sie die amtierende Schweizermeisterin ist. Doch trotz ihres Sieges entschied eine andere Frau die Tourwertung für sich: Caroline Weibel war bereits vor diesem Wochenende uneinholbar und sicherte sich die Gesamtwertung.

Bei den Männern liess Nicola Lubasch am Samstag alle anderen hinter sich. Beim Kampf um die Gesamtwertung konnte Lubasch aber nicht mitreden. Ganz spannend wurde dieses Battle um den Toursieg bei den U15 Herren. Andri Siebenthal entschied die Wertung schlussendlich mit knappen 26 Punkten Vorsprung auf Julian Furrer für sich.

Zu den Resultaten von Samstag
Zu den weiteren Toursiegern der Kategorien Elite, U13 und U15