Caroline Weibel und Jérôme Lymann neue SBX Schweizermeister 07. Feb 2016

Caroline Weibel und Jérôme Lymann neue SBX Schweizermeister

Caroline Weibel und Jérôme Lymann heissen die neuen Schweizermeister im Snowboardcross. An den nationalen Titelkämpfen vergangenes Wochenende in Sedrun setzte sich Weibel vor Debbie Pleisch und Emilie Aubry durch während sich Lymann vor Kalle Koblet und Pascal Bitschnau die Goldmedaille holte.

Nach 2014 sicherte sich Jérôme Lymann (19, Walenstadt) damit zum zweiten Mal den Titel im Snowboardcross. „Dieser Titel ist mir viel Wert, auch weil die Konkurrenz stark gewesen ist“, so Lymann. „Nur schade konnte Tim Watter (verletzte sich am Vortag an der Hand) nicht mitfahren, ich hätte ihn gerne dabei gehabt.“ Für Lymann ist dieser Sieg ein zusätzlicher Ansporn für die weiteren Weltcuprennen dieser Saison sowie „weiter daran zu arbeiten, jedes Jahr besser zu werden.“

Dank ihrem Sieg durfte sich Caroline Weibel (21, Buchrain, LU) zum ersten Mal als Schweizermeisterin im Snowboardcross küren lassen. „Ich wollte schon als kleines Kind immer einmal Schweizermeisterin werden“, erzählt Weibel. „Dass es jetzt geklappt hat, bedeutet mir wirklich viel.“ Unter den Augen von Nationalmannschaftscoach Mario Fuchs setzte sich Weibel teamintern mit den Weltcupfahrerinnen Emilie Aubry, Alexandra Hasler und Debbie Pleisch gegen starke Konkurrenz durch. „Es waren alle Trainer der Nationalteams da – die haben jetzt ein Auge auf mich geworfen…“, sagte Weibel, die aktuell mit dem Regionalkader trainiert, nach dem Rennen lachend.

 

Bester Schweizer in der Open Kategorie und damit Amateur-Schweizermeister war André Wiederkehr aus Bülach vor dem Berner Oberländer Andrey Werren und dem ehemaligen Kaderfahrer Sandro Perrenoud. Bei den Damen siegte Sina Siegenthaler aus Schangnau vor Patricia Bleisch (Flumserberg) und Melanie Iten (Alosen). Neuer Junioren-Schweizermeister in der Kategorie U15 Boys wurde Tim Müller aus Toffen. Er gewann vor Mischa Stähli (Sargans) und Jonas Wachter (Uster). Bei den gleichaltrigen Girls siegte Aline Albrecht aus Walenstadt souverän vor Anouk Dörig (Oberterzen) und Léonie Wiedmer (Oey). In der jüngsten Kategorie der U13 Boys holte sich Andri Siegenthaler (Schangnau) die Gold- und Gilles Bonnard (Toffen) die Silbermedaille. Als schnellste der jüngsten Girls stand Ulrike Leonie Kristen (Unterseen) zuoberst auf dem Podest. Sie gewann vor Seraina Ris (Flums-Hochwiese) und Tabea Goldschmid (Lachen).
Insgesamt waren 147 Fahrer aus 14 verschiedenen Nationen am Start. Am Samstag wurden innerhalb von vier Stunden 126 Heats (!) gestartet. Dank den grossen Einsatz der Helfer aus dem Club Iceripper Zürich sowie der Unterstützung der Bergbahnen Sedrun konnte dieser Renntag für alle Beteiligten überaus zufriedenstellend durchgeführt werden. Das FIS und Open Rennen vom Sonntag musste nach dem Training aus Sicherheitsgründen wegen zu viel Wind abgesagt werden.

 

Resultate Herren

Resultate Damen

Resultate Open & JuniorInnen