Grosse Freestyle-Tage in Davos 28. Feb 2017

Grosse Freestyle-Tage in Davos

Vergangenes Wochenende stand Davos ganz im Zeichen des Freestyle-Sports: Über 60 Snowboarder und über 30 Freeskier aus dem In- und Ausland nahmen an den Wettkämpfen im Rahmen der Audi Snowboard Series und der Swiss Freeski Tour teil. Dreimal stand ein Talent des Gastgebers Stützpunkt Davos auf dem Podest.

Ein internationales Snowboard-Fahrerfeld traf sich am Freitag und Samstag in der Halfpipe am Bolgen und im Jatzpark auf dem Jakobshorn in Davos. Sowohl die Spitzenathleten als auch die Nachwuchscracks boten insbesondere beim Nachtfinale in der Pipe den vielen Zuschauern spannende Battles.

In der Halbröhre am Bolgen vermochte sich der erst 14-jährige Koreaner Hyeon-Min Cho unter den zahlreich zujubelnden Zuschauern zu Höchstleistungen und zum Sieg pushen. Mit Victor Ivanov und dem Lokalmatador Jonas Junker standen zwei Schweizer auf dem Europacup-Podest.

Bei den Frauen gewann die weltcuperprobte Carla Somaini. Zweite wurde die Bündnerin Babet Bischof. Die Polin Klementyna Kolodziej komplettierte als Dritte das Podest.

Am nächsten Tag folgte der Wettkampf im Jatzpark auf dem Jakobshorn. Den Big Air FIS Europacup dominierte der 16-jährige Davoser Moritz Boll! Der Belgier Stef Vandeweyer platzierte sich zwischen Boll und Lukas Ehrler auf Rang 2.

Das Frauenfeld dominierte Antonia Yanez aus Chile. Wie am Vortag wurde Babet Bischof Zweite. Dritte wurde die Engelberg-Sportschülerin Ariane Burri.

Auch für die jüngere Snowboardgeneration standen Wettkämpfe an: Die U13 Nachwuchsathleten konnten in einer Jam Session (Slopestyle Samstag, Halfpipe Sonntag) ihre gelernten Tricks auspacken und gegeneinander antreten.