Gut besuchte Snowboard-Events trotz schwierigem Winterstart 09. Mai 2016

Gut besuchte Snowboard-Events trotz schwierigem Winterstart

Auch in der vergangenen Saison haben zahlreiche Talente auf der nationalen Snowboardtour gross aufgetrumpft und internationale Stars einige Events mit ihrer Teilnahme beehrt.– ein kurzer Rückblick in Worten auf die Audi Snowboard Series 2015/16:

 

Nach dem Saisonauftakt im November auf dem Glacier 3000 stand mit dem Iceripper Rookie Fest anfangs Januar in Laax gleich ein erstes Highlight auf dem Programm. Viele Nachwuchsfahrer aus dem In- und Ausland erlebten dank verschiedenen Side-Events in Europas Freestyle-Hochburg mehr als nur ein Contest-Erlebnis. Im Februar sicherten sich dann Caroline Weibel und Jérôme Lymann in Sedrun den Schweizermeistertitel im Snowboardcross, während im März über 130 Fahrer an den SBX Europacuprennen an der Lenk teilnahmen. Eine Woche zuvor holten sich Olympiasiegerin Patrizia Kummer, Ladina Jenny, David Müller und Lokalmatador Nevin Galmarini die Goldmedaillen an den erstmals in Scuol ausgetragenen Alpin Snowboard-SM. Ende März stand dann im Saanenland der zweite Banked Slalom (neben Melchsee-Frutt) der diesjährigen Audi Snowboard Series auf dem Programm. An beiden Orten zusammengezählt nahmen 160 Snowboarderinnen und Snowboarder an diesem für alle offenen und geeigneten Format teil, so auch verschiedene Väter mit ihren Kids. Ein weiteres Saisonhighlight setzte dann niemand geringeres als Olympiasieger und Doppelweltmeister Iouri Podladtchikov: An den Halfpipe-Schweizermeisterschaften Anfangs April in Laax sicherte er sich seinen dritten nationalen Titel und gewann knapp vor Christian Haller die Goldmedaille. Nach einem schwierigen Saisonstart bei dem der Wintereinbruch lange auf sich warten liess, fanden die abschliessenden Swiss Freestyle Champs Ende April auf dem Corvatsch bei besten Winterverhältnissen statt. Im Slopestyle durften sich dann Big Air-Weltmeisterin Elena Könz sowie der Berner Oberländer Newcomer Moritz Thönen als neue Schweizermeister küren lassen. Im Big Air sprangen Jonas Bösiger und Isabel Derungs zu Gold, Letztere mit einem geglückten Comeback nach einer fast zweijährigen Verletzungspause. Ende gut, alles gut.

 

Wir bedanken uns bei unserem gesamten Team, den Stationen und ihren Shapern, unseren Partner und Sponsoren, allen Coaches und nicht zuletzt bei allen 2232 Fahrerinnen und Fahrer die in der Saison 2015/16 einen Teil der Audi Snowboard Series gewesen sind!