Jenny und Galmarini PGS Schweizermeister 02. Apr 2017

Jenny und Galmarini PGS Schweizermeister

Ladina Jenny und Nevin Galmarini haben sich heute an den Schweizermeisterschaften im Parallelriesenslalom die Goldmedaille geholt. Jenny setzte sich im Final gegen ihre Teamkollegin Stefanie Müller durch. Nevin Galmarini gewann die Neuauflage vom Olympiafinal 2014 gegen den russischen Doppelolympiasieger Vic Wild.

Ladina Jenny gewann nach einer überzeugenden Vorstellung ihren zweiten Schweizermeistertitel, den Ersten im PGS. Nach einem Fehler im oberen Teil von der Finalgegnerin Stefanie Müller, konnte Jenny sicher ihrem Triumph entgegenfahren. „Ich bin konstant und ohne grosse Fehler durchgekommen, das war wohl der Grund warum es mir zum Schluss nach ganz vorne gereicht hat“, erklärt die erfolgreiche Weltcupfahrerin. „Das ist ein tolles Gefühl zum Abschluss der Saison zuoberst auf dem Podest zu stehen und sich Schweizermeisterin nennen zu dürfen“, freut sich Jenny. Die Silbermedaillengewinnerin Stefanie Müller holt sich mit ihrem zweiten Platz bereits ihre fünfte Schweizermeisterschaftsmedaille. Den dritten Platz und damit SM-Bronze holte sich die frühere Weltcupgesamtsiegerin Julie Zogg.

Bei den Herren gelang dem Lokalmatador Nevin Galmarini die Olympiarevanche von 2014 und konnte sich vor dem Heimpublikum als neuer PGS-Schweizermeister feiern lassen. „Es war mir wichtig, hier in Scuol eine gute Leistung zu zeigen. Ich bin froh, dass es so aufgegangen ist, das ist ein super Abschluss der Saison“, freut sich der Engadiner Galmarini. Als Sieger des kleinen Finales erkämpfte sich Sebastian Schüler die Silbermedaille als Vize-Schweizermeister im Parallelriesenslalom. Das Podest der Herren komplettierte der Bündner Silvan Flepp.