Davos Open 2020 – die europäische Spitzenklasse sorgt für Höchstleitungen und Spektakel

Am vergangenen Wochenende versammelte sich die Freestyle-Szene anlässlich der Audi Snowboard Series und der Swiss Freeski Tour in Davos. In allen drei Freestyle-Disziplinen kämpften die Athletinnen und Athleten um die Gunst der Judges.

Die europäische Spitzenklasse der Freestyle-Szene zeigte vom 21. – 23. Februar 2020 ihr beeindruckendes Können in den Bünder Bergen. Der Ski- und Snowboardclub Stützpunkt Davos, der diesen Event bereits zum vierten Mal veranstaltete, darf auf einen äusserst erfolgreichen Event zurückblicken. Sowohl aus organisatorischer als auch aus sportlicher Sicht war das Davos Open 2020 auf dem höchsten Niveau.

Premium Europacup Contest der Snowboarder und Freeskier

Das Freestyle-Spektakel wurde am Freitagabend mit dem Europacup-Contest in der Disziplin Big Air eingeläutet. Unter dem enorm grossen Teilnehmerfeld fanden sich auch zahlreiche Namen von Weltcup-Athleten. Das Niveau war dementsprechend hoch und die Athleten und Athletinnen brachten die reichlich erschienenen Zuschauerinnen und Zuschauer mit ihren spektakulären Sprüngen am Davoser Nachthimmel zum Staunen.

Bei den Snowboardern schaffte es der Schweizer Weltcup-Athlet Nicolas Huber auf das Podest. Er wurde hinter dem Italiener Emiliano Lauzi Zweiter. Komplettiert wurde das Podest durch den Schweizer Wendelin Gauger. Bei den Frauen gewann Eve Poppe aus Belgien vor den zwei Französinnen Lucie Silvestre und Thalie Larochaix.

Dem Lokalmatador bei den Freeskiern, Kim Gubser, gelang den Sprung auf das Podest ebenfalls. Er wurde mit einem hauchdünnen Vorsprung vor seinem Landsmann Luca Schuler Zweiter. Gewonnen wurde der Contest von Matej Svancer aus Tschechien. Bei den Frauen gab es ein internationales Podest-Bild. Kirsty Muir aus Grossbritannien gewann vor Abi Harrigan aus Australien. Dritte wurde die Deutsche Aliah Eichinger.

Halfpipe-Spektakel am Samstag

Am Samstag nahmen die Athletinnen und Athleten bei strahlendem Sonnenschein die Superpipe am Bolgenhang in Beschlag. Beim FIS- und Open-Contest zeigten sowohl die Snowboarderinnen und Snowboarder sowie auch die Freeskier und Freeskierinnen ihr Können. Zudem starteten auch die Kids in drei verschiedenen Alterskategorien.

Die beiden Schweizer Gian Andrin Biele und Marco Hauri von dem Iceripper Team sicherten sich bei den Snowboardern den 2. sowie den 3. Platz. Gewonnen wurde der Contest von Maksim Suikov aus Russland. Ein reines Schweizer Podest gab es bei den Frauen. Elena Schütz, ebenfalls vom Iceripper Team, gewinnt vor der heimischen Isabelle Lötscher und Bianca Gisler aus Scuol.

Bei den Freeskiern gab es am Samstag ebenfalls ein reines Schweizer Podest. Mike Rageth sicherte sich den Sieg deutlich vor Gian Andri Bolinger und Andri Reiser. Bei den Frauen schaffte die Schwester von Mike Rageth, Michelle Rageth, ebenfalls den Sprung zuoberst auf das Podest. Sie gewann vor Abi Harrigan aus Australien und der Schweizerin Amélie Bigler.

Bühne frei für die Kids auf dem Jakobshorn

Der letzte Contest im Rahmen des Davos Open 2020 fand am Sonntag im JatzPark auf dem Jakobshorn statt. Nachdem an den beiden ersten Tagen strahlender Sonnenschein und top Bedingungen herrschten, mussten die Kids ihre Slopestyle-Kunststücke im Schneegestöber zeigen. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. Die Kids waren topmotiviert und hatten sehr viel Spass. Sie zeigten ihr ganzes Können und kämpften um jeden Punkt.

Wir gratulieren allen Athletinnen und Athleten zu ihren starken Leistungen und bedanken uns bei dem Ski- und Snowboardclub Stützpunkt Davos für diesen toporganisierten Event. Ein weiteres grosses Dankeschön geht an die unzähligen freiwilligen Helferinnen und Helfer sowie die Mitarbeitenden des JatzParks Davos, die einen toppräparierten Kicker und Park sowie eine hervorragende Halfpipe geshapt haben. Das Wochenende in den Bünder Bergen war wieder einmal ein voller Erfolg und wir freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe des Davos Open.

Zu den Snowboard Ranglisten

Zu den Freeski Ranglisten

This post is also available in: Englisch Französisch