(German) Banked Slalom Gstaad erlebt grossen Andrang

Am kommenden Wochenende findet in Gstaad die vierte Austragung des Banked Slalom statt. Am Samstag, 23. Januar erhalten Einzelfahrer und Familien am Chalberhöhni die Chance, ihre Snowboardskills in den Steilwandkurven des Naturparks zu präsentieren. Das Format des Banked Slaloms garantiert Spass für Snowboarder auf jeglichen Niveaustufen.

Nachdem bereits letzte Woche in Melchsee-Frutt ein Banked Slalom durchgeführt wurde, treffen sich am Samstag die Freunde des Banked-Turns im Berner Oberland. Am Chalberhöhni, oberhalb von Gstaad, findet ein Einzel- und Familien-Rennen statt. Die Mutterdisziplin vereint die Ursprünge des Snowboardsports seit den 70-er Jahren. Ausser den Kanten am Untersatz blieb der Kern unverändert: Snowboarder erleben den Charme eines präparierten Naturparks und rocken dabei die nicht immer ganz ebenen Steilwandkurven.

Der Banked Slalom erlebt in den letzten Jahren dank seinem Breitensportpotential einen grossen Zuwachs. Auch in Gstaad sind bereits jetzt über 60 Teilnehmer gemeldet. Dabei erfreut besonders der hohe Anteil an Kindern. Dank den hervorragenden Wettervorhersagen dürfen die Organisatoren auf zahlreiche Nachmeldungen hoffen. Egal ob man die Steilwandkurve als Dreh- oder Beschleunigungshilfe benutzt, die Disziplin Banked Slalom garantiert Spass für alle Familienmitglieder. Während dem Rennen werden zwei Läufe ausgetragen, wobei der schnellere gewertet wird. Zugunsten des Spassfaktors wird auf Disqualifikationen verzichtet. Teilnehmer, welche ein Tor umfahren, erhalten einen kleinen Zeitzuschlag.

Die Organisatoren freuen sich am Samstag, möglichst viele Einzelfahrer und Familien am Start begrüssen zu dürfen. Nachmeldungen werden im Restaurant Waldmatte bis um 9.40 Uhr entgegengenommen. Das pure Snowboarderlebnis sei garantiert!

Ausschreibung

This post is also available in: French German