Vier Tage Sonnenschein und Freestyle in Laax 25. Mar 2019

Vier Tage Sonnenschein und Freestyle in Laax

Vom 21. bis 24. März gastierten die Audi Snowboard Series und die Swiss Freeski Tour anlässlich der Freestyle Champs in Laax. Auf dem Crap Sogn Gion sorgten Snowboarder und Freeskier bei prächtiger Stimmung für einen Overload an Action und Style. Mit ihren Schweizermeistertitel in der Halfpipe sorgten die Snowboarder Verena Rohrer und Pat Burgener für das Highlight des Wochenendes.

In Laax ist Freestyle tief verwurzelt und wird dementsprechend zelebriert. Der Park und die Halfpipe wurden vom routinierten Team während vier Tagen trotz Frühlingstemperaturen perfekt präpariert. Dies strichen auch die Schweizermeister Verena Rohrer und Pat Burgener heraus, welche sich im Siegerinterview sofort für die grandiosen Bedingungen und den tollen Event bedankten.

Bianca Gisler gewinnt Slopestyle Europacup in Laax

Für das erste Ausrufezeichen im Bündnerland sorgte die 16-jährige Snowboarderin Bianca Gisler mit ihrem Sieg am prestigeträchtigen Slopestyle Europacup vom Freitag. Für die aufstrebende Bünderin war es der erste Vollerfolg auf dieser Conteststufe. Bei den Männern klassierten sich Martin Lässer (4.) und Patrick Hofmann (5.) knapp neben dem Podest.

Am Samstag wurden auf dem Crap Sogn Gion die ersten Schweizermeistertitel vergeben. Die jungen Snowboarder rippten auf der Superpipe und liessen die beiden Speaker “Cedlabomb” und sein Assistent Dave Hablützel Run für Run explodieren. Der sehr sympathische Gastaufritt von Top-Crack Dave Hablützel liess manch ein Nachwuchstalent über sich hinauswachsen und wertete den Event zusätzlich auf. “Dank der Audi Snowboard Series hatte ich die Möglichkeit erste Wettkampferfahrung zu sammeln und ich freue mich deshalb unglaublich fest, hier an diesem grossartigen Event etwas zurückgeben zu können”, erklärte Dave während einer Sonnencreme-Pause. Den Sieg in der Kategorie U11 der Mädchen holte sich Lura Wick. Siria Poltera nutzte den Heimvorteil und gewann in der Kategorie U13. Der Iceripper Nicolas Schütz triumphierte bei den U15 Jungs.

Neben den Snowboardern duellierten sich am Samstag die Freeskier im Slopestyle. Auch hier wurden die Athleten durch eine prominente Stimme gepusht. Der Flimser Freeskier Frederick Iliano sorgte für gute Stimmung und imponierte mit einem Adlerauge. Bei den Rookies sprang Gian Andri Bolinger zum Sieg. Die Französin Eleonora Ferrara grüsste bei den Frauen von zuoberst. Der weite Reiseweg hat sich auch für den Genfer Adrien Vaudaux gelohnt, welcher sich als Sieger bei den Männern feiern lassen durfte.

Verena Rohrer und Pat Burgener gewinnen Schweizermeistertitel in der Halfpipe

Am Sonntag folgte mit den Titelkämpfen der Elite ein Schlussbouquet der besonderen Art. Verena Rohrer holte sich bei den Frauen dank eines starken zweiten Runs Gold. Das Podest der Schweizermeisterschaft und des Europacups komplettierten die 16-jährigen Berenice Wicki und Bianca Gisler. „Der Tag war nicht ganz einfach für mich. Berenice Wicki zeigte eine tolle Leistung und ich wusste, dass ich nochmals Gas geben muss. Daher bin ich überglücklich, dass es gereicht hat“, berichtete die Siegerin Verena Roher nach dem Contest.

Bei den Männern triumphierte Pat Burgener. Nach Problemen im ersten Run bewies der 24-Jährige Nerven und gewann den Schweizermeistertitel hauchdünn vor Jan Scherrer und Elias Allenspach. Ohnehin zeigte sich der sympathische Gewinner sehr locker und nahm sich viel Zeit für Handshakes oder Faxen mit den Nachwuchsfahrern aus den jüngeren Kategorien. „Nach einer Saison, in welcher wir oft schwierige Bedingungen hatten, ist es extrem cool, hier in Laax bei besten Bedingungen zu fahren. Die ganzen Kids, welche so viel Energie ausstrahlen und Freude haben, wenn ich ihnen abklatsche, machen den Tag umso schöner“, so Pat Burgener.

In der Wertung des Europacups musste sich Burgener dem Deutschen Andre Hoeflich geschlagen geben, der mit einer riesigen Sprunghöhe imponierte. Jan Scherrer sicherte sich den 3. Platz.

Neben den Cracks holte sich Luis Rozas die Goldmedaille in der Kategorie U11 der Jungs. Supertalent Jonas Hasler wurde seiner Favoritenrolle gerecht und durfte sich dank hervorragenden 97 Punkten über die Goldmedaille in der Kategorie U13 freuen.

Swiss-Ski bedankt sich bei allen Helfern für den grossartigen Einsatz, die Gastfreundschaft von Laax und freut sich bereits jetzt auf den nächsten Event im Snowpark.

Ranglisten