(Allemand) Snowboardcross am Flumserberg mit peruanischen Gästen 12. Fév 2019

(Allemand) Snowboardcross am Flumserberg mit peruanischen Gästen

Am vergangenen Wochenende duellierten sich am Flumserberg die Snowboardcrosserinnen und Snowboardcrosser um den Sieg an der Audi Snowboard Series. Der erste Cross-Goldevent wurde seinen Vorschusslorbeeren gerecht und bot ein grossartiges Spektakel auf den Wellen und Sprüngen am Flumserberg.

Der Flumserberg gehört zu den Audi Snowboard Series wie das Matterhorn zu Zermatt. Bereits zum zweiten Mal in dieser Saison organisierte die BASE- Boarding Association Switzerland EAST – unter der Leitung von Theo Casanova einen Wettkampf der Audi Snowboard Series. Vom 9. bis 10. Februar führte die Region mit Vorbildcharakter je zwei FIS-Rennen und Open-Rennen durch. Der gute Ruf eilt den Organisatoren vom Flumserberg voraus und dies führte dazu, dass auch an diesem Wettkampf wieder 120 Fahrer aus 13 verschiedenen Nationen am Start standen.

Russische und französische Siege beim FIS-Rennen am Samstag

Das FIS-Rennen vom Samstag gewann die Französin Marianne Ecolasse. Die Schweizer JWM-Bronzemedaillengewinnerin von 2018, Sophie Hediger fuhr im französisch dominierten Final auf den 2. Rang. Anna Valentin komplettierte das Podest. Bei den Männern ging der Sieg nach Russland. Der russische Meister von 2016, Andrey Anisimov gewann den grossen Final vor dem Franzosen Tanguy Chaminade und dem Schweizer Lokalmatador Gabriel Zweifel. Die Medaille von Gabriel Zweifel erfreute auch das OK besonders, in welchem die Eltern von Gabriel vertreten sind.

Auch in den Open-Kategorien wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Die Kategorie U15 gewann die Deutsche Lara Beck bei den Mädchen und Österreicher Jakob Mateschitz bei den Knaben.

Anouk Dörig mit Exploit am Sonntag

Der St. Gallerin Anouk Dörig gelang mit dem Sieg am Sonntag ein Coup. Dörig siegte in der Kategorie der Frauen vor der Französin Margaux Herpin und Luana Bianchi. Bei den Männern holte sich Andrey Anisimov den Doppelsieg. Aus Schweizer Sicht erfreute der 2. Rang von Nicola Lubasch. Der Österreicher Mario Wabnigg beendete das Rennen auf dem 3. Platz.

Beim Open-Rennen gewannen Noémi Wiedmer und der Deutsche Gast Danilo Pohl in den Kategorien U13. Lara Beck und Jakob Mateschitz reüssierten am Sonntag zum zweiten Mal in der Kategorie U15. Bei den Open-Frauen gewann die weltcuperprobte Stephanie Gehrig den grossen Final. Maxime Arlettaz aus Morgins gewann das Rennen bei den Männern.

Die Wettkämpfe am Flumserberg veranschaulichten den Spirit der Audi Snowboard Series perfekt. Frei nach dem Motto « Everyone is welcome » beehrten sogar peruanische Cross-Begeisterte die Tour mit ihrem Start und feierten eine gelungene Premiere an den FIS-Rennen.

Resultate